Reifenpaarungen zur ZX10
 

Freigegebene Reifen: Zu den Erfahrungen mit den Reifenpaarungen
Aktuelle Freigaben für ZX10 Modelle ZXT10B Baujahre `88 bis `90 (Stand: Oktober 2012)
  Vorne Hinten  
Hersteller Bezeichnung Größe Luftdr. Bezeichnung Größe Luftdr. FL
AVON AV 55 Storm 2 Ultra 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL 2,5 bar AV 56 Storm 2 Ultra 160/60 ZR 18 M/C (70W) TL 2,9 bar PDF-Icon
Bridgestone BT016F Pro Hypersport BT016R Hypersport PDF-Icon
BT016F Hypersport
BT014F Radial BT014R Radial
BT020F Radial BT020R Radial U
BT021R Sport Touring
BT023R Sport Touring
BT021F Sport Touring BT020R Radial U
BT021R Sport Touring
BT023R Sport Touring
BT023F Sport Touring BT020R Radial U
BT021R Sport Touring
BT023R Sport Touring
Continental RoadAttack Z RoadAttack PDF-Icon
RoadAttack 2 RoadAttack 2
Dunlop Sportmax D220 F ST Sportmax D220 ST 2,8 bar PDF-Icon
Metzeler Roadtec Z6 Front Roadtec Z6 2,9 bar PDF-Icon
Roadtec Z8 Interact
Roadtec Z8 Interact M Roadtec Z6
Roadtec Z8 Interact
Michelin Pilot Road Pilot Road PDF-Icon
Pilot Road 2
Pilot Road 3
Pilot Road B Pilot Road
Pilot Road 2
Pilot Road 3
Pilot Road 2 Pilot Road
Pilot Road 2
Pilot Road 3
Pilot Road 3 Pilot Road
Pilot Road 2
Pilot Road 3
Pirelli Diablo Strada Diablo Strada PDF-Icon
Angel ST
Angel ST
Diablo Strada

Herstellungsdatum:
Das Herstellungsdatum eines Reifens läßt sich an der mit den Buchstaben DOT beginnenden Identifizierungsnummer auf der Reifenflanke ablesen. Die letzten drei Ziffern bedeuten Woche und Jahr, z.B. 049 = 4. Woche 1989. Ein zusätzliches Dreieck hinter der letzten Ziffer zeigt an, daß der Reifen aus den 90er Jahren stammt 489dreieckpng.png = KW48 1999. Ab 2000 ist diese Zahl 4 stellig z.B 4807 = KW48 2007.

Teilegutachten - Prüfberichte :
Bekommt Ihr von den Reifenherstellern direkt (Post, Fax oder Online) oder bei eurem Reifenhändler

Speed Index :
Geschwindigkeits-Symbol. Buchstabe am Ende der Größenbezeichnung, der über die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit des Reifens Auskunft gibt.
z.B. 195/65 R15 91 H
 
S = bis 180 km/h,
T = bis 190 km/h,
H = bis 210 km/h,
V = bis 240 km/h,
W = bis 270 km/h,
Y = bis 300 km/h,
ZR = über 240 km/h

Erfahrungen mit den Reifenpaarungen:

Manfred:

Metzeler ME 33 Laser CompK 120/70 VB 17 V280 TL 2,5bar ME 1 CompK 170/60 VB18 V280 TL 2,9bar

Ich übernahm die Maschine mit Metzeler ME 33 Laser vorn, ME 1 in 170/60/18 auf Serienfelge( 4,5X18). Sah ganz gut aus fuhr sich aber beschissen, weil der Reifen zu breit für die
Felge war und in Kurven beim Beschleunigen übers Felgenhorn federte. Dadurch war eine präzise Linie unmöglich. Dann rüstete ich auf ME 1 Front und 6X18 Deget-Felge mit 180/55/18 ME1 um. Gigantische Optik aber steifes Handling in engen Kurven waren der Lohn. Das drehen des Kettenspannerxcenters brachten etwas Linderung wobei trotzdem das Handling nicht mit Seriengröße zu vergleichen ist. Bis Mittelschnelle Kurven fuhr es sich gut aber in engen Ecken war Schicht.

Bridgestone BT 56 F 120/70 ZR 17 (58W) 2,5bar BT 57 R 160/60 ZR 18 (70W) 2,9bar

Ich habe jetzt wieder auf Serienfelge hinten zurück gerüstet und Bridgestone BT 56F vorn, BT 57R hinten montiert. Den BT 56F habe ich wegen der spitzeren Kontur gegenüber dem BT57F ( zwecks leichterem Einlenken) gewählt. Das Handling ist auf einmal spielend leicht, die Maschine fällt wie von selbst in die Kurve. Auch das Nassfahrverhalten und der Grip sind super. Über die Laufleistung kann ich noch nichts sagen, der Reifen hat erst 1500 Km runter. Aber von dieser Paarung bin ich begeistert. Ach so, nach Anfrage bezügl. Der Freigabe an Bridgestone per E-Mail bekam ich binnen 20 Min. die Freigaben per Fax.
Diese Kundenfreundlichkeit fand ich toll.

Gruß Manfred


Carsten :

Pirelli MTR 03 TL eingestellt 120/70 ZR 17 2,5bar MTR 04 TL eingestellt 160/70 ZR 18 2,9bar

Ich fahr zur Zeit die Pirelli 120/70 ZR 17 MTR 03 TL vorne und 160/60 ZR 18 MTR 04 TL hinten. Zur Haltbarkeit: meine letzten waren ca. 8tkm drauf, darunter waren aber, muß man sagen, noch etliche Nordschleifenrunden und ich hab auch sonst keine reifenschonende Fahrweise. Die Trockenhaftung würd ich mit sehr gut bewerten, trotz starkem Herhausbeschleunigen aus so mancher Kehre keine Schwächen. In Sachen Spurstabilität hat die Paarung im Hochgeschwindigkeitsbereich die beste Laufruhe die je hatte, negativ ist das im unteren Geschwindigkeitsbereich (bis ~ 60 km/h) die Maschine zum Lenkerflattern neigt desto abgefahrener die Reifen sind. Auf nasser Fahrbahn erfordert der Pirelli eine feinfühlige Gashand, schon einige tolle Slides hingelegt, aber im großen ganzen bin ich sehr zufrieden sonst hätte ich die gleiche Paarung nicht schon wieder aufgezogen.

Metzeler ME Z1 Front 120/70 ZR 17 (58W) TL 2,5bar ME Z2 160/60 ZR 18 (70W) TL 2,9bar


Ich bin auch schon alle anderen Reifenkombinationen gefahren die freigegeben sind, bis auf die Dunlop-Pneus, aber an letztes Jahr wo ich die Metzeler (ME Z1 Front, ME Z2) gefahren bin kann ich mich im Detail nicht mehr erinnern, nur soweit das ich mit denen auch zufrieden war und nur aus Neugier zu den Pirellis gewechselt bin. Ach ja was mir negativ aufgefallen war, war die kurze Lebensdauer, ich glaub so 4tkm der Hinterreifen?!

Gruß Carsten

Metzeler ME Z4 B Front 120/70 ZR 17 (58W) TL 2,5bar ME Z4 160/60 ZR 18 (70W) TL 2,9bar

Hallo Leute!!
Ich hab gerade mit Metzeler telefoniert wegen des neuen ME Z4. Ne ABE gibt es leider nicht aber der nette Herr vom Kundendienst schickt mir ein TÜV-Gutachten. Und ich werde diese Reifen dann mal direkt testen! (Die Pirellis gibt es übrigens nicht mehr für die ZX) Übrigens ist der ME-Z4 Front der erste Forderreifen mit einer 0°-Stahlgürtellkarkasse!! bin echt mal gespannt...
Also guten Rutsch und bis spätestens im April...

Gruß Carsten


Peter :

Michelin A 59 X TL eingestellt 120/60 ZR 17 2,5bar M 59 X TL eingestellt 160/60 ZR 18 2,9bar

Ich fahre schon von Anfang an den Michelin A59/und M59 . Mich begeistert die lange Lebensdauer des Reifens, der Reifen hat bei mir vorn wie hinten zwischen 6 und 10tkm gehalten wobei ich im ersten Jahr mit der ZX10 knapp 15 tkm geschafft habe was ich aber eher auf das eingewöhnen auf die ZX10 zurück führe da ich sehr verhalten gefahren bin, was sich dann aber schnell geändert hat. Wobei bisher immer eher die flanken den Geist aufgegeben haben als die mittlere Lauffläche.  Im kalten zustand ist der Reifen eine Katastrophe, aber wenn er warm ist ( nach ca. 10-20km) ist er nicht schlecht und hat auch recht guten Grip nur in engen Ecken beim raus beschleunigen neigt er schon zum rutschen was aber für mich bis heute kein Problem war. Der Reifen ist absolut Spurtreu und ich habe in keinem Geschwindigkeitsbereich ein Lenkerflattern oder das das Fahrwerk unruhig wird (ohne Koffer). Beim harten Bremsen in Kurven ist das Aufstellmoment allerdings recht hoch und bei Nässe fährt man ohne Beladung wie auf Eiern, was bei abnehmenden Profil stark zunimmt. Wobei der Grip auch  Luftdruck abhängig ist. Ab 25°C  fahre ich vorne um die 2,2 - 2,3 bar und hinten zwischen 2,5-2,6bar , bei weniger fängt die ZX10 an zu rühren um die Hochachse an und bei mehr fängt sie an zu rutschten. Unter 25°C fahre ich vorne ca. 2,3-2,5 bar und hinten 2,6- 2,8 bar. Und bei längeren Autobahn Etappen fahre ich vorne 2,5bar und hinten 2,8bar.
Leider, so habe ich von einem Michelin-Vertreter erfahren wird der A/M 59 nicht mehr lange Produziert weil der Macadam 90X den A/M59 ablösen soll

Bridgestone BT 57 F 120/70 ZR 17 (58W) 2,5bar BT 57 R 160/60 ZR 18 (70W) 2,9bar

Darauf hin, will ich jetzt mal den Bridgestone BT57 vorn wie hinten ausprobieren, da die Kombination BT 56 vorne und BT 57 hinten sich zu kippelig anfühlt schauen mehr mal , das Ergebnis werde ich euch mitteilen.

29.04.00
Ich bin mit dem BT 57 super zufrieden :-) das ist für mich der Beste Reifen den ich je gefahren bin. Allerdings hat der BT57 einen großen Nachteil ( für mich ) nach knapp 2000 km ist gerade mal noch die Hälfte vom Gummi übrig und ich hoffe das ich wenigstens noch so an die 4000 km komme

12.07.00
Ich habe die BT57 runter gemacht :-( da die Reifen leider fertig sind  nach 4800 km ( wobei ich nicht langsam unterwegs war )
Der BT57 ist bis jetzt das beste was ich je gefahren bin, der Reifen hat Grip ohne Ende
Die Nachteile des BT57
1. Sehr schwer zu bekommen :-(
2. Er kündigt keine Haftungsgrenzen an ( So war es bei mir , und ich befürchte wenn er es tut liegt man im Graben )
3. Beim Kurvenbremsen stellt sich das Bike sehr stark auf :-(
4. Geringe laufleistung
5. Wenn die Laufleistung dem Ende entgegen sieht, wird der Reifen bei Nässe sehr rutschig

Michelin Macadam 90X A 120/60 ZR 17 2,5bar Macadam 90X 160/60 ZR 18 2,9bar

12.07.00
Ich habe jetzt den Macadam drauf
Nach knapp 700 km kann ich  sagen das der Reifen sich fährt wie auf Schienen , die Aufstellneigung in Kurven beim Bremsen geringer ist als beim BT57 und das der Macadam bei Nässe gar nicht so schlecht ist wie es immer behauptet wird.

Gruß Peter


Michi:

Metzeler ME 33 Laser CompK 120/70 VB 17 V280 TL 2,5bar ME 1 CompK 160/60 VB18 V280 TL 2,9bar

Hier meine Erfahrungen mit Reifen auf der ZX10.
Als ich meine ZX gekauft habe, war sie mit den Metzeler "Sohlen" bestückt. (ME 33 vorne und ME 1 hinten) Bei diesen Reifen wollte bei mir aber nie so das "gute Gefühl" aufkommen. Bei nasser Straße habe ich den ein oder anderen Rutscher gehabt und das obwohl ich (gerade am Anfang) sehr verhalten mit dem rechten Griff umgegangen bin.

Bridgestone BT 50 F 120/70 ZR 17 (58W) 2,5bar BT 50 R 160/60 ZR 18 (70W) 2,9bar

Danach habe ich auf den Bridgestone BT 50 gewechselt und die Mischung nun schon ca. 25 tkm gefahren. Der Reifen hat, nach meinem Empfinden, eine super Haftung, sowohl auf trockener wie auf nasser Fahrbahn. Der einzigen "Mangel", wenn man das so nennen will, besteht darin, dass der Reifen bei sehr "flotter" Fahrweise und hohen Außentemperaturen die "Segel" streicht und zu rutschen beginnt. Dies aber auch nur beim Herhausbeschleunigen in Schräglage. Zur Haltbarkeit ist zu sagen, dass der hintere Reifen ca. 4 bis 6 tkm. und der Vordere ca. 7 bis 8 tkm. hält. (je nach Fahrweise)
Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit diesen Reifen und werde sie wohl auch in Zukunft fahren.
Gruß Michi


Tomcat:

Michelin A 59 X TL eingestellt 120/60 ZR 17 2,5bar M 59 X TL eingestellt 160/60 ZR 18 2,9bar

Da ich mit meinen Reifen (Michelin A59) sehr unzufrieden bin, habe ich mich aufgrund eurer Erfahrungen für die Bridgestone Kombination BT56 vorn und BT57 hinten entschieden. Diese werde ich die nächsten 2 Wochen aufziehen lassen. Mein Reifenhändler (Ex ZX10 Fahrer) nannte die A59 "Holzreifen", ich glaube treffender kann man es nicht sagen. Gripp gleich null, egal ob auf nasser oder trockenen Straße. Dafür aber ewig haltbar (bei meiner Tourenmäßigen fahrweise). Aber im groben schließe ich mich deinen Erfahrungen an. Der Reifenhändler konnte mir auch nur die Macadam 90x empfehlen weil er selbst die BT noch nicht gefahren hat, da es für diese aber auch keine Freigabe gibt und ich sowieso zum TÜV muß vertraue ich euren Erfahrungen und nehm die Bridgestone.
Was mich noch interessieren würde, was zahlt ihr für eure Sätze (kompl. mit Motage und Altreifen Entsorgung), ich zahle für oben genannte Paarung ca.520 DM.

Gruß Tomcat

 

© Peter Ehlert

 

Valid HTML 4.01 Transitional